Coming-out Geschichten Teil 2
... und plötzlich gab es SIE 2

Coming-out 2Patricia Kay Parker (Hrsg.) in Zusammenarbeit mit IsaRion.com

 

 

... und plötzlich gab es SIE 2

Weitere Coming-out-Erzählungen von Frauen mit heterosexueller Vergangenheit

 

Broschiert; BoD Norderstedt 2009
156 Seiten
ISBN: 978-3-8391-3411-5
Preis: 14,90 Euro

Bestellbar über:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Amazon.de: ... und plötzlich gab es SIE 2

 

Klappentext


... und plötzlich gab es SIE und die Welt steht Kopf.
Mit der Erkenntnis, eine Frau zu lieben, stehen oft sehr zwiespältige Gefühle und Fragen im Raum.
Da ist das Empfinden, endlich bei sich selbst angekommen zu sein. Zugleich die Angst vor dem nächsten Schritt und den Konsequenzen. Wie soll es weitergehen?

Erneut haben Frauen, die zuvor in heterosexuellen Beziehungen lebten, ihre ganz persönliche Coming-out-Geschichte erzählt, um anderen Mut zu machen, ihre Liebe zuzulassen und ihren Weg zu gehen.



Leseprobe


von Atisha

Ich musste mir eingestehen, dass es nicht funktioniert hat. Bis dass der Tod euch scheidet ... nein, so lange würde es bei uns sicher nicht mehr gut gehen ... da war ich mir sicher.

Und dann kam der Tag, an dem das Unglaubliche geschah: Ich stand vor ihr und wusste von einer Sekunde zur anderen, dass ich in sie verliebt war. Sie sah ich jeden Morgen. Dieses engelhafte Wesen, das immer nett war, so hübsch lächeln konnte und die schönsten Augen hatte, die ich je sah.

Mit diesen Augen konnte sie ganz meisterhaft Blicke einsetzen, die mir zuvor an Frauen nie aufgefallen waren, und aufgrund der Tatsache, dass wir vom ersten Tag an wohl beide merkten, dass wir auf einer Wellenlänge waren, passierte dann nach einem dreiviertel Jahr das Unbeschreibliche. Für mich unglaublich, weil ich nie und nimmer irgendeinen Gedanken in Richtung „lesbisch sein" hatte. Das Komische war, dass ich mir noch am gleichen Tag absolut sicher war, dass genau das der Fall ist und die Gedanken daran, mit ihr zusammen zu sein, waren mir alles andere als abwegig oder falsch.

Es fühlte sich richtig an.
So ganz selbstverständlich, als ob dieser Teil zu mir gehörte.

Ich war verliebt in eine Frau!

 
Design by KS Design
Copyright 2010